HP Sure View – der effektive Schutz vor visuellem Hacking

Erstellt von Roland Marti am 16.10.2018, 15:01:58
Roland Marti
Vernetzen auf:

Die Digitale Transformation gehört zu den vorrangigen Themen der heutigen Arbeitswelt. Die Art und Weise wie und wo wir zukünftig arbeiten, wird sich weiter ändern. Stark hierarchische Strukturen werden von dynamischen Arbeitsgruppen ersetzt. Und diese Arbeitsgruppen lassen ihrer Kreativität an unterschiedlichen Plätzen freien Lauf. Denn die Zeiten, in denen Arbeitnehmer an einen festen Schreibtischplatz gebunden sind, gehören im Zeitalter des «digitalen Nomaden» immer mehr der Vergangenheit an.

Mobiles Arbeiten ist bei Grosskonzernen längst Alltag. Allerdings birgt die neue Mobilität auch Risiken. Im Allgemeinen denken wir hier im Hinblick auf Sicherheit an Schlagworte wie Konnektivität, Datenübertragung und Speicherung (Cloud Lösungen). Doch ein Problem geht direkt vom Display aus. Wer sich mit dem Thema auseinandersetzt, erkennt schnell die Gefahr des «visuellen Hackings». Es herrscht Bedarf nach Security durch Sichtschutz.

Kreativ mobil unterwegs – und neugierigen Blicken ausgesetzt

Es liegt in der Natur der Sache, dass auch unterwegs mit dem Laptop auf sensible Daten zugegriffen wird. Das kann eine investigative Presserecherche ebenso sein wie der Feinschliff an einem Prototyp oder ein innovatives Unternehmenskonzept. Wer es sich mit dem Laptop im heimischen Garten am Kreativplatz unter dem Apfelbaum gemütlich machen kann, muss in puncto Sicherheit wegen neugieriger Blicke keine Bedenken haben. Im Regelfall wird es jedoch so sein, dass in Bus, Bahn oder im Flieger auf sensible Daten zugegriffen wird. Auch in der Uni, wo Studierende nicht selten in Kooperationen mit Unternehmen arbeiten, ist private Atmosphäre Mangelware. In die Arbeit vertieft, nimmt man den fremden Blick über die Schulter nicht wahr. Bislang liess sich ein Sichtschutz über Folien realisieren, die man am Display aufbrachte. HP Sure View bietet nun „Datenschutz auf Knopfdruck“ und zeigt neugierigen Zeitgenossen klare Grenzen auf. Doch wie funktioniert der elektronische Sichtschutz?

Neuer Call-to-Action


Die Funktionsweise des elektronischen Sichtschutzes

Sogenannte TN-Panels (Twisted-Nematic-Panels) sind bei der Herstellung von Laptops sehr beliebt, da dieser LCD-Anzeigetyp schnelle Reaktionszeiten bei relativ geringem Stromverbrauch ermöglicht. Beim TN-Panel ist die Flüssigkristallschicht in zwei Polarisationsfilter eingebettet. Diese filtern alles Licht, das nicht in eine bestimmte Richtung weist, heraus. Je nach angelegter Spannung ändert sich die Ausrichtung der Flüssigkristalle. Im Endzustand sind Flüssigkristalle vertikal ausgerichtet – alles eintretende Licht wird herausgefiltert, was zu einem „schwarzen Pixel“ führt. Genau an dieser Ausrichtung der Pixel setzt HP mit seinem Sure View an. In Zusammenarbeit mit 3M ist es gelungen, den Blickwinkel auf Knopfdruck so zu verändern, dass nur noch der vor dem Laptop sitzende User Daten erkennen kann. Jede Person, die in etwa 10° vom Lot abweichend aufs Display blickt, nimmt lediglich eine milchigweisse Oberfläche wahr. Da HP Sure View auf der TN-Panel-Technologie basiert, kann es bei IPS-Panels nicht zur Anwendung kommen.

Neuer Call-to-Action

Sure View im mobilen Einsatz

Um mobiles Arbeiten bei einem Höchstmass an Sicherheit zu gewährleisten, wird mit der Tastenkombination Fn+F2 in den Security Modus geschaltet – und schon verändert sich der Blickwinkel. Der seitliche Betrachter bleibt weitestgehend aussen vor. Der am Laptop arbeitende User erkauft dies mit einem leichten Helligkeitsverlust. Doch auch an eine Feinabstimmung des Kontrasts im Hinblick auf die Umgebung hat HP gedacht. Ist es zum Beispiel im Flugzeug sehr dunkel, lässt sich das Display mit der Tastenkombination Fn+F5 ebenfalls dunkler regeln. Ist die Umgebung heller, wird mit Fn+F6 ein Schritt für Schritt helleres Display ausgegeben. Und soll es bei spontanem Verdacht auf Visual Hacking ganz schnell in die höchste Stufe des Privacy Modus gehen, lässt sich das mit der Tastenkombination Fn+p bewerkstelligen. Modellbedingt kann es zu Abweichungen bei den Tastenkombinationen kommen. Die jeweilige Betriebsanleitung gibt darüber Aufschluss. Welche HP Notebooks aktuell mit der Sure View Technologie ausgestattet sind, lässt sich im HP Store einsehen.

Neuer Call-to-Action

Fazit:

Dank des HP Sure View-Displays gehört das Abschreiben und Ausspähen von privaten und geschäftlichen Daten der Vergangenheit an. Es benötigt für mobiles Arbeiten fortan keine lästige Plastikfolie mehr, um in Bus, Bahn, im Flugzeug oder in der Uni im Privacy Modus zu arbeiten. Je nach Umgebungslicht lässt sich mit der Helligkeitsfeinabstimmung das Display optimal darauf ausrichten. So ist im direkten Vergleich zwischen normalem Arbeitsmodus und Security Modus nur ein leichter Helligkeitsverlust erkennbar.


Weitere Themen auf unserem Blog

Zehn Gründe für DSGVO-konformes Datenmanagement
Sicherheitslücke Mensch - Tipps für Unternehmen
Die besten Password-Tools im Test

Themen: IT Security