Trend Micro schließt zwei Schwachstellen in Sicherheitssoftware für Windows

Erstellt von Manojlo Mitrovic am 30.10.2019, 14:59:49
Manojlo Mitrovic

Patches für Apex One, OfficeScan und WFBS fixen zwei Schwachstellen. Trend Micro hat Exploit-Versuche beobachtet und rät zum zügigen Update

Trend Micro weist in aktuellen Security Bulletins auf wichtige Patches für die Windows-Varianten von Apex One, OfficeScan und Worry-Free Business Security (WFBS) hin. Sie schließen zwei Schwachstellen, von denen laut Hersteller ein hohes Sicherheitsrisiko ausgeht.

Bei beiden handelt es sich um so genannte "Directory Traversal"-Schwachstellen, die typischerweise unbefugte Verzeichnis- oder Dateizugriffe über bestimmte URLs erlauben. Eine von ihnen betrifft ausschließlich OfficeScan; hier will Trend Micro aktive Exploit-Versuche in freier Wildbahn beobachtet haben. Das Unternehmen rät Anwendern dazu, die Produkte möglichst zeitnah zu aktualisieren.

(Quelle: heise.de

Weitere Informationen:

Brauchen Sie Unterstützung zu diesem Thema?

Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie unser Service Desk unter +41 58 226 01 00 oder unter it.servicedesk@bithawk.ch.

Bithawk_CyberTeaser-2019_720p_MST-20191030

 


Weitere Themen auf unserem Blog

Themen: IT Security